Nikolay Anev: Sirene

 Sirene

Dieses Objekt findet sich unter:
Skulptur, Nikolay Anev (mit Künstler-Info)

Skulptur in feiner Bronze gegossen im Wachsausschmelzverfahren bei der
ARA-Kunst, Dr. Fritz Albrecht, von Hand patiniert, poliert und auf Diabas-Sockel montiert.

Anev interpretiert besonders leidenschaftlich die Motive der klassischen griechisch-thrakischen Mythologie. Hier sind es die Sirenen, die bereits Homer in der Odyssee beschreibt: Dem verzauberten Gesang dieser Wesen – halb Mädchen, halb Vogel – die auf einer Felseninsel wohnten, konnte kein Mann widerstehen. Wer sie hörte, musste ihnen folgen und zerschellte mit seinem Schiff auf den scharfen Felsen. Odysseus ließ seinen Gefährten die Ohren mit Wachs versiegeln und sich selbst an den Mast binden, um der Verführung zu entkommen. Nur der Thraker Orpheus war in der Lage, der Verführung der Sirenen aus eigener Willenskraft zu entkommen.

zurück

Zeitfür Kunst

0 Artikel im Warenkorb