Günter Grass

Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren und starb am 13. April 2015 in Lübeck. Er lernte Steinmetz und studierte 1948-1952 an der Kunstakademie Düsseldorf (Grafik und Bildhauerei), 1953-1956 in Berlin an der Hochschule für Bildende Künste. 1956 erste Ausstellungen von Grafik und Plastik in Stuttgart und Berlin.

Schreiben und Zeichnen fliossen bei Günter Grass, dem Nobelpreisträger und wohl bedeutendsten deutschen Literaten der Nachkriegszeit, ineinander. Sein literarisches Schaffen war ohne das Zeichnen für ihn nicht denkbar. Deutschlands bedeutende Privatsammlungen bzw. Museen, so die Sammlung Ludwig und die Sammlung Würth, haben bildnerische Zyklen des Künstlers erworben. Zahlreiche Ausstellungen seiner Zeichnungen, Aquarelle, Druckgrafiken und Skulpturen im In- und Ausland.

Ihre Liste enthält 29 Objekte:

Zeitfür Kunst

0 Artikel im Warenkorb